STROMFISCHEN

WERKSKANAL WEINBACH BAUSTELLENABFISCHUNG

25. Mai 2020: Vom Fischereirevier Oberes Salzkammergut (FROSKG) wurde im Zuge einer Ufersanierung im Werkskanal vom Kraftwerk Weinbach, der Fischbestand elektrisch abgefischt, bevor die Baggerarbeiten gestartet wurden. Unmittelbar nach der Elektrobfischung ist der Bagger in den Kraftwerkskanal eingefahren, um die Uferbefestigungen über eine Länge von 200 Meter zu richten. Mit neun Mann ist das FROSKG vor Ort angerückt. Die Männer fischen die 200 Meter des "Unterwasser Kanal" ab. Am Streckenende wurde der Kanal mit einem Gitter abgesperrt, damit die Fische nicht nach der Abfischung...

Read more...

NOTABFISCHPLAN FISCHERREIREVIER OBERES SALZKAMMERGUT

Elektrofischer -und Notabfischungsplan Vom Fischereirevier Oberes Salzkammergut sind wir seit 2018 auf Notabfischung in unseren Gewässern gerüstet. 2020 wird dies vom Gesetzgeber Bestandteil im OÖ. Landesfischereigesetz Fischereigesetz 2020 definiert die Verantwortung Diese Bestimmung hinsichtlich der Pflichten eines fischereiberechtigten Pächters und Bewirtschafter werden nunmehr folgendermaßen geregelt: "Die Hegepflicht zur Erhaltung eines nach Art und Menge gewässertypspezifischen Fischbestands besteht nunmehr auch die Pflicht, die Lebensgrundlage der Wassertiere soweit...

Read more...

STROMFISCHEN – STATIONARY GRASSL EL 65 II 12,0 KW UPDATE 2020

Gleich vorab die wichtigsten Eckdaten des GRASSL EL 65 II Motor...Hersteller: Briggs & StrattonBauart: 2-Zylinder, 4 TaktHubraum: 570 ccmLeistung: 14,9 KW/3600 U/minKuehlsystem: Geblaese-LuftkuehlungKraftstoff: Bleifrei - Normalbenzin min. ROZ 85 Generator...Hersteller: Hans Grassl Apparatebau - Type: G11,0DStromart: Drehstrom (3 Phasen)Spannung: 300/600 VoltGleichstrom...Strom: 59/30 AmpereAusgangsleistung: 12000 Watt (12,0 KW) Spannung: 220/440 VStrom: 44/22 AFrequenz: 360 HzSchutzart: IP 44 Masse und GewichteMasse (BHL): 60x54x75 cmGewicht: 84 Kg Stromfischen mit Grassl...

Read more...

STROMFISCHEN – MOBIL GRASSL ELT 60 II 1,3 KW

Das Grassl ELT 60 II ist mit 13 Kg gerade so schwer wie eine Schultasche und damit das ideale Gerät für Notabfischungen in abfallenden Altarmen Ich will ja nicht angeben, ab ich fange alle Jahre ein paar tausend Fische. :-) Spass bei Seite, es geht um die Rettung von tausenden Fischen, die natürlich aufgewachsenden sind. Also von Fischen, die sich in unseren Gewässern reproduziert haben und das Leben in der Natur gewöhnt sind. Solche "Wildfische" sind uns in der Bewirtschaftung lieb und teuer. Solche Wildfische kann man auch nicht kaufen. Gerade diese "Salzkammergut-Fischstämme" wollen...

Read more...

STROMFISCHEN – MOBIL GRASSL ELT 61 II 2,2 KW

Wenn ein Bach oder ein Altarm kein Wasser mehr führt, bleiben nur noch vereinzelte Pfützen bestehen. In diese sogenannten Kolken oder Gumpen retten sich Forellen und andere Tiere. Aus den lebensspendenden Wasserpfützen führt jedoch kein Weg ins fliessende Nass. Daher sind wir im Fischereirevier Oberes Salzkammergut sei 2018 gerüstet um die Fische abzufischen und aus den Kolken in noch fließende Gewässer zu bringen. Rueckentraggeraet ELT 61 II Wir haben noch das Gerät mit einen TECUMSEH TVXL840 XL5 PRO Motor. Das Geräte ist auf einem Rückentragegestell aufgebaut. Die Anordnung...

Read more...

KALTENBACH INVENTUR

Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir bei unseren Fischereirevier auch zwei Aufzuchtbäche dabei haben. Deren fischereiliche Nutzung in den letzten Jahren einen wichtigen Beitrag in der Bewirtschaftung leisten. Kleine Gewässer sind nicht nur der Rückzugsorte und Nahrungslieferanten. Aus ihren Quellen fliesst sauberes, kaltes Wasser, das viel Sauerstoff aufnehmen kann und diesen bachabwärts transportiert. Da sie im Mittelland natürlicherweise oft überwachsen sind, findet sich viel Ufervegetation und Totholz in diesen Gewässern. Dadurch entstehen kühle Abschnitte und viel ­ fältige...

Read more...

NOTABFISCHUNG(en) ENGLEITHEN ALTARM 2019

Alles neu macht der Klimawandel Das Thema Klimawandel ist aktueller denn je - der Sommer 2018 ist uns in sorgenvoller Erinnerung. Bei uns im Salzkammergut kamen wir mit einem blauen Auge davon. Im Engleithen Altarm konnten wir im Vorjahr über 5.000 Fische durch Notabfischungen retten. In anderen Gewässerabschnitten starben still und heimlich Tausende von Fischen, im Alpenvorland und im Innviertel trockneten ganze Flussabschnitte aus und auch zahlreiche Bäche lagen trocken. Viele Fischer hatten Angst um ihre Fische und einige haben sich sogar an Fischrettungsaktionen beteiligt. Der Sommer...

Read more...

STRICHERL-LISTE VS. METHODIK

Ökologische Datenpunkte, Metadaten und Datenbanken, mit Vergleichswerten über Jahrzehnten zu haben ist eine wichtige jedoch keine einfache Aufgabe. Wo all diese Daten wichtige Auswirkungen auf die Zukunft der Bewirtschaftung und Erhaltung unserer Gewässer haben, gibt es seit einigen Jahren auch Standardpraktiken für die Datenermittlung mit anderen Wissenschaftlern oder der Öffentlichkeit. Gemeinsame Daten könnten die Tür für neue Forschungsmöglichkeiten öffnen und dazu verwendet werden, fundiertere politische Entscheidungen und Erhaltungsentscheidungen zu treffen. Es werden jedoch verschiedene...

Read more...

FISCHE AUSSETZEN

Bei der Hälterung und dem Transport grösserer Fischmengen verändert sich die Wasserqualität. Durch die Atmung der Fische wird CO2 (Kohlensäure) freigesetzt wodurch sich der pH-Wert verändert. Beim Aussetzen der Fische muss deshalb darauf geachtet werden, dass ein langsamer Wasseraustausch stattfindet, indem z.B. Wasser aus dem neuen Gewässer den Hälterungsbecken beigemischt wird. Dadurch erfolgt auch ein Temperaturausgleich. Der Temperaturunterschied zwischen Transportbehälter und Gewässer sollte 2-3 °C nicht überschreiten. Um nach einen schonenden Transport die Fische an Ihr neues...

Read more...

KALTENBACH BAUSTELLEN

Im Oberlauf des Kaltenbach sind noch ein paar Meter der ursprünglichen Kaltenbach Klamm erhalten geblieben. "Jeder fängt mal klein an" – dies gilt auch für unsere Flüsse! Kleine Bäche bilden das Rückgrat des Gewässernetzes bei uns im Salzkammergut. Sie machen insgesamt 80% unseres Flussnetzwerkes aus . Kleine Bäche liefern Wasser für die grösseren Flüsse, empfangen Stickstoff und Phosphor aus der Uferzone und stellen diese Nährstoffe für aquatische Lebewesen zur Verfügung und bilden so die Basis für das gesamte Nahrungsnetz. Ausserdem sickern Niederschläge in den Uferzonen...

Read more...

STROMFISCHEN AUF HECHT IM STAU BAD GOISERN

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen besagen: "Gemäß § 31 Abs. 2 Oö. Fischereigesetz dürfen Wassertiere während der für sie festgesetzten Schonzeit nicht gefangen werden. Wassertiere, die während der Schonzeit oder ohne das Mindestfangmaß erreicht zu haben, in die Gewalt des Fischers gelangen, sind sofort in das Fischwasser zurückzusetzen." Hechtfischen mit dem Elektroaggregat GRASSL EL 65 II Es gibt jedoch für spezielle Situationen die Möglichkeit eine Sondergenehmigung zu beantragen: "Laut § 31 Abs. 3 leg.cit. kann die Landesregierung über Antrag Ausnahmen...

Read more...

STROMFISCHEN – ORGANISATION IM REVIER

Die Elektrofischerei ist eine für die Gewässerbeirtschaftung wertvolle Technik zur Probenahme von Fischen, die in der Fischereiforschung und -bewirtschaftung eingesetzt wird. Wir verweden die Elektrofischerei in einer Vielzahl von aquatischen Lebensräumen, darunter Bäche, große Staue, kleine Seen und Teiche sowie brackige und sumpfige Umgebungen. Unsere Ausrüstung und unser zwertifizertes Personal für die Elektrofischerei stehen für Regulierungsprojekte und Notabfischungen im gesamten Fischereirevier Oberes Salzkammergut zur Verfügung. Unsere Elektrofischer-Ausrüstung umfasst ein stationäres...

Read more...

NOTABFISCHUNG(en) ENGLEITHEN ALTARM 2018

Heiss, trocken, eigentlich ist es ein Traumsommer. Doch was bei uns Fischern und Bewirtschafter zu Schweissausbrüchen führt, kann für unsere Fische im Engleithen Altarm tödlich enden. Nicht nur, dass das Wasser in vielen Bächen knapp wird, es bindet bei höheren Temperaturen auch weniger Sauerstoff, wodurch Fische nach Luft schnappen. Was uns veranlasste Notabfischungen durchzuführen. Erste E-Befischung am 22. Juli 2018 Am vergangenen Wochenende mussten bereits rund 500 Fische umgesiedelt werden – präventiv, wurde von mir als Gewässerwart am Sonntag 22. Juli 2018, im Zeitraum von 8:00...

Read more...