COCOONING

COCOONING 2: MIT DER m+s BRUTBOX

Fischereiliche Bewirtschaftung in den Gewässer im Salzkammergut hat lange Tradition. Wirtschaftlich interessante Fischarten werden bereits sehr lange besetzt. Bei Forelle und Seesaibling reichen Aufzeichnung über Besatzaktivitäten zurück bis 1860. Nachfolgender Bericht beschreibt die Entwicklung einer Brutboxen und präsentiert ein Werkzeug für die fischereilicher Bewirtschaftung, die darauf abzielt, durch sogenannten Initialbesatz einen natürliche Fischbestände zu etablieren. Cocooning beginnt durch Besatz befruchteter Eier im ersten Entwicklungsstadium des natürlichen Lebenszykluseines...

Read more...

COCOONING 1: MIT DER WHITLOCK VIBERT BOX

Karl, beim Installieren der Whitlock Vibert Boxen ins Kiesbett. In anderen Regionen und an anderen Gewässern, werden Methoden wie Cocooning schon seit Jahren erfolgreich angewendet. Während der vergangenen Jahrzehnte wurden fast alle unsere Gewässer einem stetig steigenden Druck, sowohl durch Umweltbelastungen, als auch durch eine erheblich verstärkte Befischung ausgesetzt. Dies hatte vielerorts zur Folge, daß die Anzahl der von der Natur hervorgebrachten Jungfische zurückging. Der Schutz von großen Fischen, fördert das Eigenaufkommen im Gewässer. a) dadurch wurde die Anzahl...

Read more...