EVOLUTION

www.huberpower.com seit 2004 Online

www.huberpower.com seit 2004 Online

In meiner Evolution ist die Veränderung der vererbbaren Merkmale von Generation zu Generation meiner Enwicklung dokumetiert. Umgangssprachlich ist mein Cyberspace als Synonym für meine Entwicklung im Internet oder spezieller im World Wide Web (WWW) gemeint. Als Evolution meine ich hier auf der einen Seite die Merkmale in den verschieden Versionen und Population meiner WEB-Generationen, auf der anderen Seite die Merkmale die in meinen eigenen Genen kodiert sind, die mir bei der Fortpflanzung durch meine Ahnen einen Jagdtrieb in die Wiege gelegt haben, der mich zum Fischen und zum Fangen von Fischen weitergegeben wurde.

Mein Urgroßvater mit einen Wels! Ob ich meine "Fischer Gene" hier geerbt habe?

Mein Urgroßvater mit einen Wels! Ob ich meine „Fischer Gene“ hier geerbt habe?

MASTER of WEB

Wie wurde ich zum Master of WEB? Wenn ich das so überlege, so hatte Mitte der 90iger Jahre kaum jemand eine EMail Adresse. So um 1996 bekam ich meine erste EMail Adresse mit: heimo_huber@at.ibm.com. Bei IBM waren wir es auch schon viele Jahre davor gewohnt, elektronisch mit Profs  (PROF = for PRofessional OFfice System) zu kommunizieren. Auch kaufte ich mir zu dieser Zeit meine erste digitaleI Kamera, eine Canon PowerShot 600. Internet und WEB standen am Anfang. Zu dieser Zeit verkaufte ich die ersten WEB-Auftritte für große Unternehmen. Fasziniert von dieser Technologie, mit der Möglichkeit einer weltweiten Päsentation war es für mich ein sehr interessantes Themea, welches mich sehr interessierte.  Für den privaten Bereich soll meine Homepage  meine fischereilichen und fotografischen Aktivitäten dokumentieren. Seit 2004 betreibe ich um diese Technologien zu verstehen und selbst damit zu arbeiten, meine persönliche WEB-Seite unter  www.huberpower.com.

Meine erste WEB-Site - basierend aus dem Autorensystem "phpkit"

Meine erste WEB-Site – basierend aus dem Autorensystem „phpkit“

Angefangen 2004, mit dem Autorensystem phpKit wie man am obigen Screenshot von meiner damaligen WEB-Site sieht. Dieses phpKit System wurde jedoch nicht weiter entwickelt, worauf ich wegen verschiedenen Sicherheitslücken in dieser Content Software, auch mehrfache durch massive Hackerangriff attakiert wurde. Dadurch entschloss ich mich bzw. wurde es mir von meinem WEB-Provider nahegelegt, nach einer heftigen Hackerattacke, mit der zigtausend Spams von meinem System versendete wurden, auf ein anderes System umzustellen. Ich wechselte damals kurzfristig auf Joomla. Mit diesem Content Management System konnte ich mich jedoch nie so richtig anfreunden.

phpkit

Hacker Attacke auf meine phpkit WEB-Site

Daher war ich nach längerer Suche und auf der Ausschau nach einem System, dass in der Versionspflege sehr einfach zu handhaben ist. In der Evaluierung eines neuen CMS, hatte ich den Einsatz von Typo3 erwogen, weiters habe ich mich in eine Umstellung auf Contao eingelesen. Nachdem ich viel Fotografiere und  hier WordPress als zeitgemässes Weblog-System zum Veröffentlichen persönlicher Beiträge sehr verbreitet ist und hier auch die von mir gewünschte automatische Versionpflege vorhanden ist, bin ich gerade dabei, meinen Internetauftritt, auf dieser Basis und seit 2012 neu mit WordPress zu gestalten.

2012 – mit WordPress neuer WEB Auftritt von www.huberpower.com

Die ersten Erfahrungen mit WordPress bestätigen, der automatische Update von WordPress 3.3.1. auf WordPress 3.3.2. haben hervorragend funktioniert. Etwas gewöhnungsbedürftig ist in WordPress der etwas kleine Editor. Mit nur 5 Zeilen etwas kurz geraten und auch Funktionen, wie z.B. Tabellen einfügen fehlen mir. Hier muss man ev. Erweiterungen dazu installieren? Die Integration von Fotos gefällt mir jedoch sehr gut. Beobachten sie meine Entwicklung mit WordPress, in der Zwischenzeit auf Version 3.4.1 nachgezogen, auf meiner WEB Site. Umstellung von www.huberpower.com auf WordPress – Frühjahr 2012 – V3.5 und jetzt im Juni 2014 mit einem automatischen Versionsupdate von 3.53. mit einem großen Sprung auf 3.91. Da ja 2014 noch ein großes Update kommen….

WorsPress Plugin’s

Auch das Einfügen von Plugins, in seine WordPress Umgebung ist sehr gut gelöst. Durch Plugins erweitern man die Funktionen von WordPress-Blogs. Erst mit Plugins macht das Bloggen richtig Spaß. Ich selbst bin hier am testen. Speziell im Foto Bereich bin ich dabei verschieden Slideshow Gallery Plugin’s zu testen. Eines davon ist dieses: We cannot display this gallery

In den 60-iger Jahren mit der Voigtländer meiner Eltern der Einstieg zur Fotografie

In den 60-iger Jahren mit der Voigtländer meiner Eltern der Einstieg zur Fotografie

MASTER of FOTOGRAFIE

Mit der Fotografie, sehe ich mich noch als studierender …… In diesen Bereich habe ich noch nicht den Level erreicht, denn ich mir selbst vorstelle. Es macht mir viel Spass, habe jedoch noch viele Projekte, wie HDR, Available Light, Makrofotografie und auch beim Panorama will ich mich noch perfektionieren. Bin jedoch aktiv dabei, dass es zeitweise schon in Arbeit ausartet. Als „nikon photographer“ bin ich auf einem guten Weg…. Ein gutes Foto zu schießen ist oft schwieriger, als einen guten Fisch zu fangen. So konnten ich in den vergangenen Jahren einzigartige Erlebnisse am Wasser sammeln. Dabei gelang es mir, die Stimmung besonderer Momente, auf Foto zu bannen. Hier werden diese Momentaufnahmen veröffentlicht…  So hoffen ich, dass diese Bilder veranschaulichen, was die Fotografie, häufig fernab vom Überlisten eines Fisches, für mich so besonders macht!

Bin NIKON Fan ...

Bin NIKON Fan …

Edward Weston sagte: „Für einen Amateur ist Fotografieren Entspannung, für den Berufsfotografen ist es harte Arbeit, ganz gleich wieviel Spass es einem macht.“  Wobei die Digitale Fotografie hier einiges verändert hat. Es viele neue technische Möglichkeiten gibt, wie die Erstellung von Zeitraffer Videos, die Panoramafotografie, die kostengünstieg gewordene Unterwasserfotografie und die Päsentationsmöglichkeiten seiner Fotos, speziell in Verbindung mit der digitalen Fotobearbeitung am Computer. Wobei sich zur Analogen Fotografie, eines nicht geändert hat – und zwar, „die Kunst des Fotografierens, beginnt nach wie vor, bevor man auf den Auslöser drückt.“ Dh. das „Auge des Fotografen“ kann einem die heute zur Verfügung stehende Technik auch nicht ersetzen. Mein Hauptmotiv sind die Landschaftfotografie, speziell im Salzkammergut mit den Bergen, Flüssen und Seen. Wasser sollte bei mir immer in der Nähe sein, um meine Beobachtungen mit Fischen, Insekten und sonstigen Wassertieren vor die Linse zu bekommen.

Unterwasseraufnahme einer Äsche

Unterwasseraufnahme einer Äsche

Von oben fotografierte Äsche in der Strömung

Von oben fotografierte Äsche in der Strömung

Wobei Wasser in der Fotografie zu einer weiteren „Dimension“ wird, mit seinen Spiegelungen, Reflexionen, Trübungen und der Strömung eine weitere Herausforderung bildet. Ich versuche viel in der Natur zu sein, wobei das noch lange kein Garant ist, für beeindruckende Bilder. „Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ zu sein ist oft mit großem Aufwand verbunden und ohne genaue Planung nicht realisierbar. Die Äschenlaichzeit ist eben nur zu einem bestimmten Zeitraum. So auch heuer wieder zur aktuell Äschenlaichzeit, müssen einige Faktoren zusammenpassen, um hier eine perfektes Fotoshooting hin zu bekommen und dann ist es immer noch schwierig, weil neben Licht und Wetter, die Dimension Wasser mit dabei ist, mit Wasserstand, Wellen und Sichtigkeit, die hier auch noch mitspielen. Meine Fotodisziplin, in der es erfreulicherweise nicht um schneller-höher-weiter geht, sondern um die persönliche Umsetzung von Eindrücken und einen permanenten, fotografischen Entwicklungsprozess. Keine andere Tätigkeit vereint für mich so viel an Kreativität, Naturerlebnis, Technik und Bewegung auf so eine ideale Weise.

Wandern und Fotografieren

Beim Wandern, muss bei mir möglichst ein Gewässer in der Nähe oder das Ziel sein. Den Fotoapparat und unser Labrador ist immer dabei. Auch hier liegt unser Schwerpunkt unserer Touren im Salzkammergut.

MASTER of PC

Mobile Workstation Lenovo ThinkPad W520 mit Dualmonitorbetrieb

Mobile Workstation Lenovo ThinkPad W520 mit Dualmonitorbetrieb

Desktoppublishing (DTP), Webdesign und Webseitengestaltung mit HTML und WordPress, sowie eine zeitgemäße Fotobearbeitung, Fotospeicherung und Fotoarchivierung sind ohne den Einsatz von PCs nicht möglich. Speziell für die Fotobearbeitung habe ich hier lange überlegt, ob ich einen Tower-PC Lenovo IdeaCentre K330 mit Intel Core i7-2600 Prozessor (bis 3,80 GHz), Quad-Core und 8 GB RAM, 2×1 TB Festplatte, DVD Brenner, USB 3.0 und mit einer NVIDIA GeForce GTX560 Grafik (2048 MB) einsetzen soll oder ein ThinkPad? Nach langen Abwägen der Vor-und Nachteile dieser beiden Varianten und weil ich mit der Fotobearbeitung MOBIL bleiben wollte, ist meine Entscheidung auf eine mobile Workstation, Lenovo ThinkPad W520 mit Intel Prozessor gefallen. Beim Prozessor habe ich nur einen i5 genommen und warhier eher sparsam. Dafür habe ich bei den anderen Komponenten, wie mit 2×8 GB Hauptspeicher, als 1st HDD mit einer 320 GB und in der UltraBay, mit einer 2nd HDD mit 500 GB SATA3 als Foto-Archivplatte, beide mit jeweils 7.200 rpm, sowie einer NVIDIA® Optimus™ Quadro 1000M mit 2 GB RAM Grafikspeicher und zusätzlich, für akkuschonenden Betrieb im Mobilbetrieb eine Intel HD 3000 Shared VRAM und einem 15,6 HD+ LED-Display, 1600 x 900 Pixel mit 220-nits 500:1 Kontrast und 60% Color Gamut. Maximale Auflösung DisplayPort: 2560×1600 (60 Hz), UMTS Karte Ericsson Modul, 2x USB2.0, 2x USB3.0, 5-in-1 Cardreader mit Betriebssystem Microsoft Windows 7 Professional 64 Bit. Betrieben, im „Fotolabor“ mit einer Lenovo Minidock 3 Plus Dockingstation für ThinkPad W520 (170W Netzteil) mit 2x DVI-D und 2x DisplayPort Anschlüsse, 2 davon können gleichzeitig betrieben werden, dh. mit dem ThinkPad W520 Monitor, betreibe ich hier eine 3-Monitor Lösung, mit 2 NEC MultySync E222W. Diese Konfiguration, hat sich sowohl von der Leistungsfähigkeit, wie beim Berechnen von Panoramabildern und HDR, als auch als Arbeitsplatz im Office mit der Dockingstation, als auch im mobilen Betrieb bestens bewährt. Damit habe ich die von mir gewünschten Vorteile, wie:

  • die gesamte Foto -und WEB Bearbeitung auf eine Maschine konsolidiert
  • Adobe Ligthroom Zentrale
  • und bin mobil.
Lenovo ThinkPad X61 Reserve Edition Laptop

Lenovo ThinkPad X61 Reserve Edition Laptop

Was nebenbei auch noch einige Vorteile bei den Software-Installationen bringt und im speziellen auch die Fotoarchivierung wesentlich vereinfacht. Wobei die Fotoarchivierung ist eine eigene Story. Um mich und meine zigtausend Fotos vor Datenverlusten und unberechtigten Zugriffen zu schützen, haben ich eine sehr hochwertige und mehrfach abgesicherte IT -Infrastruktur mit einem umfangreichen mehrstufigen Backup-Konzept entwickelt.

Der Autor beim Drill

Der Autor beim Drill

MASTER of FLYFISHING

Last but not least – mein Lieblingsthema: FLIEGENFISCHEN – ist eine Liebeserklärung an das Leben in der Natur, mit der Natur. Fliegenfischen und seine tiefe Spiritualität ist auch der rote Faden durch meine WEB Site. Seit meinem 10. Lebensjahr fische ich mit der Kunstflieg in den österreichischen Salmonidengewässern. Fliegenfischen ist mein Lifestyle und meine Leidenschaft. Immer auf der Suche einen  Gegner zu finden, der meinen Jagdinstinkt weckt. Gegner, die meine Fähigkeiten fordern. Für mich sind meine „Fluss-Monster“ in den Gewässern im Salzkammergut. Hier in meiner Heimat, sind auch meine Reviere. Neben den Fliegenfischen bin auch mit der Gewässerbewirtschaftung betraut. Ein Gewässer gehört genauso gepflegt und betreut wie ein Jagdrevier. Es gibt laufend was zu tun. Ob die Äschen laichen, eine Bauvorhaben in Gewässernähe koordniert gehört, bis hin zu Renaturierungsprojekten um die Infrastuktur für die Fische in einem Gewässer zu verbessern.

huberpower-100-19
Hier beim Äschenbesatz …

Nativ Flyfishing & Fischereischutz

Auf diese Webseite möchte ich alles über das Fliegenfischen mit dem Schwerpunkt auf einheimische Salmoniden aus dem Salzkammergut zusammenfassen. Salmoniden, die Äsche, Bachforelle, Seeforelle, Regenbogenforelle und der Saibling und ihre Angehörigen weisen eine unglaubliche Menge von Biodiversität auf und ich gebe mein Bestes, um es auf meiner Homepage zu dokumentieren. Zwar gibt es zahlreiche Bücher und Webseiten, mit Abbildungen und Informationen über Forellen und Äschen, es ist jedoch relativ wenige über die Fischerei im Salzkammergut fotografisch dokumentiert. Auf meinen „Äschen und Forellen – Seite“ habe ich Bilder und Informationen über Arten und Unterarten der Forellen und Äschen, die bei uns vorkommen und die ich gefangen habe zusammengestellt. Mein Blog bietet die erlebten Abenteuer und Erlebnisse mit meiner Landschafts -und Fischfotografie festgehalten, sowie Nachrichten über die einheimischen Äschen und Forellen Populationen und ihrer Erhaltung. Diese Website bietet auch Informationen über die Vielzahl von Fliegenfischer Destinationen im Salzkammergut, sowie Bindeanleitungen für einige meiner Lieblings-Fliegen. Alle Bilder auf dieser Seite wurden von mir oder meinen Freunden getroffen. Es ist meine Hoffnung, dass diese Website dazu beitragen wird, das Bewusstsein für die Artenvielfalt in unseren heimischen Salmonidengewässern zu verbessern, zu verbreiten und zu verwalten, um auch unseren Nachkommen die Möglichkeiten zu hinterlassen, in einer schönen Landschaft und in fischreichen Gewässern heimische Fische zu fangen. 

Angeln heißt nicht Fische fangen, sondern Angeln heißt Erleben!
Zitat von: Norbert Eipeltauer