GESETZE

SCHUETZENSWERTE GEWAESSER IM SALZKAMMERGUT

In diesen Bericht verweise ich auf die Verordnung Nr. 66, die im August 2019, von der O.Ö. Landesregierung verabschiedet wurde und uns in der fischereilichen Bewirtschaftung nicht unwesetlich betrifft. Ziel der Verordnung ist die Erhaltung des sehr guten hydromorphologischen Zustands ausgewiesenen Gewässerstreckenund die Erhaltung deren besonderen gewässerökologischen Funktion.  Die Ichler Ache ist ein wichtiges Laichgebiet für den Perlfisch und die Seeforelle. Die Koppentraun ist ein überregional bedeutender Laichplatz für Reinanken aus dem Hallstätter See. Im Oktober...

Read more...

PARAGRAFENDSCHUNGEL FUER FISCHEREIGEWAESSER BEWIRTSCHAFTER

Gesetzesumfeld fuer Gewaesserbewirtschaftung und Fischerei in Oberoesterreich Die Fischer bezeichnen sich selbst gerne als "Naturschützer der ersten Stunde". Tatsächlich ist der Fischer, wenn auch in Ausübung seiner Passion, seit Jahrzehnten um die Erhaltung und Pflege der Gewässer bemüht. Vielfach waren es allein die Fischer, die Gewässerverschmutzungen und sonstige Beeinträchtigungen zu bekämpfen versuchten. Nachdem erkannt wurde, daß wirksame Maßnahmen nur aufgrund genauer biologischer und ökologischer Erkenntnisse zu setzen sind, war es auch die damalige...

Read more...