KOCHREZEPTE

AITEL FISCHLAIBCHEN

Mit der Jahreszeit zu gehen, heißt für mich bei Fischen das mögliche saisonale Angebot zu nutzen und zu verarbeiten. Wichtig ist mir hierbei der Schutz von gefährdeten Fischarten, wie der Äsche. Gerade auch durch den Klimawandel haben wir aktuell eine Verschiebung der Fischregionen. Weißfische wie Aitel und Barbe sind im Vormarsch, ihren Lebensraum in neue Regionen auszudehnen, die in der Vergangenheit von der Gewässertemperatur her Salmoniden vorbehalten waren. Große Aitel sind sehr anspruchsvoll mit der Fliege zu befischen. Weißfische gehören zu den "alten" Fischarten,...

Read more...

WATER SMOKER

Hier ein leckerer Bachsaibling aus dem Water Smoker! Eine neue Art des "Fischselchen"! Fisch räuchern ist eine der ältesten Methoden, einen Fisch haltbar zu machen und ihn in einen echte Delikatesse zu verwandeln.  Weil geräuchte Fisch so lecker sind, war schon zu Zeiten unserer Vorfahren, die in Pfahlbauten um den Attersee hausten, ein angenehmer Nebeneffekt um bei der Haltbarmachung von Fischen diese kulinarisch zu veredeln. Es liegt auf der Hand, dass seinerzeit kaum eine komplizierte Technik für das Räuchern genutzt werden konnte. Das Grundprinzip ist einfach und eigentlich...

Read more...

SIGNALKREBS IN DILLSAUCE

Essen für das ökologische Gleichgewicht: Signalkrebse haben gegen Herbst hin Hochsaison. Die eingeschleppten Kämpfernaturen zu dezimieren ist mein Ziel. Signalkrebs Die Krebse töten, in dem man sie in einem grossen Topf mit kochendem Salzwasser gibt. Etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen und die Krebse herausnehmen. Kopfüber in kochendes Wasser: die einzige zulässige Tötungsart. Die Signalkrebse ins heißen Wasser werfen und ca. 10 Minuten kochen.... "Krebsrot" sind die Krebse zur Weiterverarbeitung... Die Krebsschwänze auslösen und die grossen Scheren aufbrechen und das Fleisch...

Read more...