KOCHREZEPTE

SIGNALKREBS IN DILLSAUCE

Essen für das ökologische Gleichgewicht: Signalkrebse haben gegen Herbst hin Hochsaison. Die eingeschleppten Kämpfernaturen zu dezimieren ist mein Ziel.

Signalkrebs

Die Krebse töten, in dem man sie in einem grossen Topf mit kochendem Salzwasser gibt. Etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen und die Krebse herausnehmen.


Kopfüber in kochendes Wasser: die einzige zulässige Tötungsart. Die Signalkrebse ins heißen Wasser werfen und ca. 10 Minuten kochen….

„Krebsrot“ sind die Krebse zur Weiterverarbeitung…

Die Krebsschwänze auslösen und die grossen Scheren aufbrechen und das Fleisch herauslösen und beiseite stellen. Die Krebsschalen zerkleinern und in einem Topf mit Butter anrösten, mit dem Cognac flambieren und mit Weisswein ablöschen. Etwas salzen und pfeffern. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Haarsieb passieren und den Fond auf etwa die Hälfte einkochen. Rahm drunter rühren und mit der restlichen kalten Butter binden. Nicht mehr kochen lassen! Den Dill und das Krebsfleisch hinzufügen, kurz ziehen lassen …..

Signalkrebs-Dill Sauce“ mit Linguine

Am besten schmeckt mir die „Signalkrebs-Dill Sauce“ mit „Linguine„. Die Linguine sind eine spagettiartige, lange Nudelform mit flachgedrückten Schnitt. Für Nudelliebhaber stellen sie eines der „Glanzstücke“ der italienischen Nudelarten dar und schmecken ganz besonders gut in diese Kombination mit den „Krebserl“. Ich bevorzuge für die Linguie gute Ware aus Italien, wie zB. von der „Fatoria La Vialla“.

Alternativ könnte man die „Signalkrebs-Dill Sauce“ auch mit Reis oder Weissbrot servieren.

Es wird dazu benötigt:

  • 32 Signalkrebse
  • 10 Deka Butter
  • 1 Becher Rahm
  • 1 Stamperl Cognac
  • 1 Teelöffel süsses Paprikapulver
  • 3/8 Liter Weisswein (Riesling)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Esslöffel gehackten Dill

Weinempfehlung: Falko, Muskatellercuvée

Weitere Informationen:

 

„Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.“

Zitat von Konfuzius

www.pdf24.org    Send article as PDF