GESCHICHTE

DER GESPRENGTE KREUZSTEIN

(Oberer-) Kreuzsteinin der Traun - unterhalb von Bad Ischl Beim Kreuzstein Heute kennen wir ja nur den „obere“ Kreuzstein. Dieser hatte jedoch einen für die Flösserei sehr gefährliches Gegenstück in Mitterweißenbach gehabt. Dort erinnert bis heute am Soleweg, eine Gedenktafel daran, dass an diesem Hindernis bis zu seiner Sprengung vor knapp 100 Jahren (1920) immer wieder Schiffe und Flösse zerschellten und dabei auch zahlreiche Menschen ihr Leben verloren. Vor 300 Jahren ... "In der Pfarrkirche zu Goisern heiratete am 24. November 1737 Sabina Peer, die Tochter des Johann...

Read more...