AESCHE

LAICHENDE AESCHEN IM ENGLEITHEN ALTARM 2018

Laichende Äschen ( © by Harald Eidinger)

Welch ein Fischer kennst sie nicht, die Äsche? Als Namensgeber einer ganzen Fliessgewässerregion geniesst dieser schmackhafte Fisch eine hohe Bekanntheit. Sie ist verwandt mit den Lachsen, ist ein beliebter Zielfisch für die Fischerei und hat hohe Ansprüche an ihren Lebensraum. Für die Fortpflanzung benötigt sie sauerstoffreiches Wasser und lockeren Kies, damit sie ihre Eier im Gewässergrund vergraben kann. Eine Äschen-Hochzeit zu beobachten ist ein faszinierendes Schauspiel – im Salzkammergut sind die Bedingungen dafür dank dem kristallklaren Wasser der Traun noch besonders gut!

Die Äsche ist ein wunderschöner Fisch aber stark bedroht – im Fischereirevier Oberes Salzkammergut hat der Schutz der Äsche höchste Priorität. 

Ein Schauspiel, welches man im Engleithen Altarm beobachten kann…. ( © by Harald Eidinger)

Mitte April können NaturliebhaberInnen eine Exkursion zu den „Laichende Äschen im Engleithen Altarm“ machen und zahlreiche Äschen auf ihren Laichplätzen beobachten. Den Männchen im kristallklaren Traunwasser bei ihren Territorialkämpfen zuzusehen, war auch für erfahrene Fischer eine nicht-alltägliche Erfahrung ist und manch einer konnte seine leuchtenden Augen auch trotz Polaroidbrille nicht verstecken. 

Bei der Besichtigung erfährt man einiges über die Biologie, die Vielfalt und die Fortpflanzung der Äsche. Mit ein bisschen Glück können Sie  bei einem Spaziergang Äschen beim Laichakt beobachten – ein faszinierendes Schauspiel! In der Oberen Traun im Salzkammergut findet die Laichzeit ab Anfang April bis Ende Ende April statt. Vor allem für die Weibchen ist dies eine kräftezehrende Angelegenheit: Als optimale Entwicklungsumgebung für ihre Eier schlagen sie mit der Schwanzflosse sogenannte Laichgruben in den Kies. Mit ein wenig Übung sind Laichgruben gut zu erkennen und lassen sich leicht zählen. Sie geben uns Hinweise, ob und wie gut die natürliche Verlaichung in einem Gewässer funktioniert und spielen deshalb eine Schlüsselrolle bei der Bewirtschaftung.

Beobachtung „Alte Traun“ – Engleithen Altarm

Am 15. April 2018 machten wir eine weitere Begehung der Alten Traun –  Engleithen Altarm, um die Äschen beim Laichen zu beobachten. Der Engleithen Altarm wurde hervorragend von den Äschen angenommen. So konnten wir über die gesamten 1,2 Km Länge der Alten Traun, 30 Stück Äschen zählen. 

Wasserstand: 271 cm

Wassertemperatur: bis 8,0 Grad Celsius

Laichäschenzählung 2018

Engleithen Altarm …….15.4.2018; 15:00 bis 16:00 Uhr………25 Stk. 35+ 

(Angeführt immer der Tag, mit der höchsten Anzahl)

Weitere Informationen:

Äschenlaichzeit 2012

Gewässerökologischer Bericht Engleithen Altarm 2015-2016 

Zweite Bestandsaufnahme Engleithen Altarm

Erste Bestandsaufnahme Engleithen Altarm

Visuelle Bestandsaufnahme Engleithen Altarm

Äschenlaichzeit 2013

 

„Fischereimanagement ist wie das Leben – eine Kunst, keine Wissenschaft“

Zitat aus dem Buch Nachhaltiges Management von Angelgewässern von Robert Arlinghaus

 

www.pdf24.org    Send article as PDF