BEWIRTSCHAFTUNG

STROMFISCHEN – ORGANISATION IM REVIER

Neben den Netzfanggeräten ist die Elektrofischerei eine wichtige Fischereimethode für denFang von Fischen, für die Hege der Fischbestände sowie für wissenschaftliche Untersuchungen. In den zurückliegenden Jahren hat der Elektrofischfang durch die Monitoringaufgaben im Rahmen der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie und der FFH Richtlinie stark an Bedeutung gewonnen.

Hier beim E-Fischen im Kaltenbach. Im Bild, Harald Eidinger (re) als „Poolführere“ und Günther Ritzberger.

Wir sind im Fischereirevier Oberes Salzkammergut (FROSKG) dabei, ein fahrbares „Elektrobefischungs Equipment“ anzuschaffen, welches ausgebildeten Fischereischutzorganen, mit Elektrofischerkurs zur Verfügung stehen wird. Damit kommen wir in unseren Gewässer im FROSKG in eine neue Dimension der Bewirtschaftung.

Bei Gewässerbewirtschafter „Fliegenfischer  Weidgerecht“ haben wir seit Frühsommer 2018 ein „Grassl Benzinaggregat“ im Einsatz. Für das FROSKG wird ein EFISCH KFZ Anhänger zur Verfügung stehen mit, mit den nachfolgend beschriebenen Zubehör, um einen schonenden Fischtransport zu ermöglichen.

  •  Auf der eine Seite können damit gezielt Bestandsaufnahmen begleitet werden 
  • und auf der anderen Seite die Auswirkungen des Klimawandels in Bezug auf Notabfischungen, insbesondere bei bzw. vor längere Trockenperioden,  so wie wir dies schon in den letzten Jahren beobachten konnten und ganz speziell im heurigen Sommer stark spürbar war, entgegen wirken.

Hier ein Beispiel aus dem heurigen Sommer – Elektrobefischung „Engleithen Altarm“:

Wir konnten rechtzeitig, vor der Austrocknung, noch mehrere 1.000 Fische retten!

So wie den „Engleithen Altarm“ der 2011 im Zuge von Reaktivierungsprojekten an der Oberen Traun neu angebunden wurde, haben wir mehrere solcher fischereilich sehr produktiven Altarme entlang der Oberen Traun, in den letzten Jahren dazu bekommen.  

Ein paar Tage danach ist uns der Engleithen Altarm trocken gefallen.

Gerade mit diese neu geschaffenen Altarmen:

müssen wir die fischereiliche Bewitschaftung im FROSKG neu organisieren.
Da gerade diese Altarme unter den Trockenperioden auch trocken fallen und uns damit fischereilich einen große Ausfall verursachen müssen wir hier eine Lösung für die Bewirtschafter und einen Schutz für die Fische bieten.

Das ist das Ziel des FROSKG: „Die Bewirtschaftung in eine neue Dimension zu führen“!

Weg von Teichfischbesatz und unsere Wildfisch-Resourcen
zu retten und zu nutzen!     

Hier bei einer Befischung im Sommer 2018 im Engleithen Altarm.

Deshalb ist im FROSKG mit einem erhöhten Arbeits- und Geräteaufwand bei Notabfischungen auszugehen. Diesen steigenden Bedarfe, bedingt durch den Klimawandel, wollen wir mit einem „Notabfischungskonzept“ entgegen wirken. 

Alleine durch die heurigen rechtzeitg durchgeführten „Notbefischungen“ im Engleithen Altarm konnten wir um die 5.000 Fische abfischen 
und als „Naturbesatz“ in die in Obere Traun umsetzen.

Einsatz des EFISCH KFZ Anhänger mit Elektrofanggeräten

Abfischungen mit dem Elektrofanggerät werden zu speziellen Zwecken und durch vom FROSKG autorisierte Fischereischutzorganen, mit Elektrofischerei-Ausbildung durchgeführt.

Der EFISCH KFZ Anhänger für das Fischereirevier Oberes Salzkammergut wurde angeschafft, er wird gerade „Konfektioniert“ und für Elektrobefischungen optimiert und wird in den nächsten Wochen, betriebsbereit zur Verfügung stehen.

Der „EFSICH KFZ Anhänger mit Elektrofanggeräten“ wird bei technischen Eingriffen, (Baustellenabfischungen), in der Fischereiwirtschaft (z.B. Abfischung eines Aufzuchtgewässers), für wissenschaftliche Zwecke (z.B. Bestandeserhebung) und bei Notabfischungen eingesetzt. Eine Elektrofischfang Genehmigung der OÖLREG wird ebenfalls eingeholt, soweit diese nicht schon vorhanden ist! 

Das „Notabfischungskonzept des FROSKG“ mit den Bedienungs- und Sicherheitsanweisungen wird gerade erstellt und wird nach Fertigstellung zur Kenntnis gebracht.

Bei ersten Ausfahrten, testen wir wie die Einrichtung am besten gestalten werden kann.
Von der Grösse sind wir zufrieden. Der große Fischtransportbehälter mit bis zu 600 Liter steht im vorderen Bereich (Auf der Achse). Bei Bedarf, um ggf. Fische zu sortieren, hat auch noch ein zweiter Fischtrasportbehälter mit 300 Liter Platz. Die Ausstattung kann hier Bedarfsgerecht variiert werden.

Investition EFISCH KFZ Anhänger mit Elektrofanggeräten

Ohne die Zurverfügungstellung durch einen Bewirtschafter, von zwei „Grassl Elektrofischfanggeräten“ inkl. Zubehör im Wert von weit über 10.000.– Euro, wäre diese Investition für das FROSKG nicht durchführbar gewesen. 

Elektro – Fischfanggeräte

Für Abfischungen in Seen und der Traun wird das elektrische Feld von einem 11,4 kW starken Elektrobefischungsaggregat der Firma Grassl, Typ EL 65 II erzeugt, und über einen Anodenrechen in das Gewässer eingebracht. Das derart erzielbare durchschnittliche Wirkungsfeld reicht rund 4 m in die Breite und bis zu 3,0 m in die Tiefe. Hier fischt vorzugsweise mit einem Fangboot.

Für die Elektrobefischung von großen Flussabschnitten, Teichen und im See, steht das GRASSL Elektrofischfanggerät EL65 II zur Verfügung. Verwendung, bevorzugte Verwendung  vom Boot aus.
Technische Daten: GRASSL Elektrofischfanggerät EL65 II

Rueckentraggeraet ELT 

Grassl Rückentragegerät ELT (Sympolfoto)
Steuereinheit
Tech Spec Rückentragegerät Grassl ELT! Bei uns ist noch die Vorgängerversion Type G2,1 D im Einsatz

Aufbauend auf diese beiden „Grassl Elektrofischfanggeräten“ und um für diese eine für das gesamte Fischereirevier zur Verfügung stehende MOBILITÄT zu schaffen, sind die Anschaffung eine KFZ Anhänger die beste Variante. Hier sind die Elektrofanggeräten und das kpl. Equipment untergebracht. Für den schonenden Fischtransport wurden noch ein Transportbehälter und die erforderlichen Sauerstoffarmaturen angeschafft. Eine 10 Liter Sauerstoffflasche wurde uns von einem Bewirtschafter zur Verfügung gestellt.

Eine 10 Liter Sauerstoffflasche wir im EFISCH-KFZ Anhänder für eine Sauerstoffversorgung im Thermo-Transportbehälter sorgen.

Zur Ausstattung des EFISCH-KFZ Anhänger gehören auch verschiedene Sauerstoff-Armaturen, die für den sicheren Transport der Fische benötigt werden. Fische atmen, den im Wasser gelösten Sauerstoff, der aus der Atmosphäre eingetragen wird. Er liegt in molekularer Form vor, das heißt es sind immer zwei Sauerstoffatome zu einem O2-Molekül verbunden. Diese Moleküle werden dann über die Kiemen aufgenommen. 

Eine Sauerstoff-Armatur sorgt dafür, dass aus der Sauerstoffflasche, die mit bis zu 200 bar Sauerstoffdruck gefüllt ist, den Sauerstoff über einen „Einströmer“ in den Transportbehälter, in dem die Fische gesammelt werden, versorgt werden. 

Die Sauerstoffkonzentration im Wasser hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Am wichtigste ist die Temperatur.
  • Je kälter das Wasser, umso mehr Sauerstoff kann sich darin lösen.
  • Der Salzgehalt des Wasser ist ebenfalls wichtig, je mehr Salz, umso weniger Sauerstoff

Dies sind die beiden Hauptfaktoren, die bestimmen, wie viel Sauerstoff, das Wasser aufnehmen kann. Wenn das Wasser ganz ruhig ist und sich nicht bewegt, wird aber nur die oberste Schicht die maximale Menge an Sauerstoff aufnehmen. 

Die tatsächlich vorhandene Konzentration wird aber auch davon bestimmt, wie viel Sauerstoff im Wasser von Fischen verbraucht wird. Gerade beim Transport von vielen Fischen, im Zuge von Elektrobefischungen, ist dafür zu sorgen, dass zusätzlicher Sauerstoff in den Transportbehälter zugeführt wird.

Blauer Schlauch = Sauerstoffschlauch! Hier wird aus einer Sauerstoffflasche über den schwarzen „Belüftungsring“ der kleine  Löcher hat, Sauerstoff in den Transportbehälter zugeführt um die gefangenen Fische, für den Transport genügen Sauerstoff zu zuführen. 

Der Sauerstoff-Umfuellbogen

Zu beachten, beim Umfüllen von Sauerstoff mit den Umfüllbogen!

Mit dem Sauerstoff-Umfüllbogen schaffen wir die flexible Möglichkeit unsere 10 Liter Sauerstoffflasche, die sich im EFISCHER-KFZ Anhänger befindet, mit einer anderen Sauerstoffflasche nachzufüllen!
ACHTUNG: BEI SAUERSTOFF ARMATUREN KEIN FETT VERWENDEN!

Mit einem Sauerstoff-Umfüllbogen können wir aus einer großen Sauerstoffflasche unsere kleine 10 Liter Flasche im EFISCH-KFZ Anhänger nachfüllen! Beim Umgang und Transport von Sauerstoffflaschen sind jedoch Bedienungs- & Sicherheitshionweise zu beachten.  

Sauerstoff – Ausstroemer

Aus der Erfahrung die wir bei der Elektrobefischung und beim Fischtransport in den letzten Jahren gesammelt haben, legen wir einen sehr hohen Wert auf die Sauerstoffversorgung im Tansportbehälter. Speziell bei Abfischung in den Sommermonaten ist diese ein wichtiger Faktor für die schonende Sammlung und den Transport der Fische in ihre neuen Lebensraum.  Daher haben wir auch beim Sauerstoff-Einströmer die beste technische Variante gewählt um eine feindosierte Zuführung von Sauerstoff in den Fisch-Transportbehälter und zu den den Fischen zu gewährleisten.

Alleine durch die richtige Dosierung kann man alleine durch die Kosten von Sauerstoffflaschen-Füllungen, die richtigen Sauerstoff-Armaturen amortisieren.  

Edelstahl-Auströmer passend zum Thermo Transportbehälter um eine ausreichend und dosierte Sauerstoffzuführung zu  ermöglichen. (Foto: www.alles-fisch.at)

Bei diesen „Ausströmer“ mit feingelochten Spezial-Einströmerschlauch, montiert auf einen robusten, rostfreien Rahmen sorgt dafür, dass der Sauerstoff fein und gleichmäßig im Behälter ausperlt. Die Sauerstoffausnutzung ist somit optimal. Das Gewicht des Rahmens sorgt dafür, dass der Ausströmer am Behälterboden liegen bleibt und nicht aufschwimmt.

Thermo Fisch-Transportbehaelter

Ausgehend von der Auswahl des Fischtransportbehälter, waren einige andere Entscheidungen zu treffen. Bis jetzt hatten wir einen 300 Liter GFK Behälter in Verwendung, der jedoch teilweise von der Größe her grenzwertig war. Daher haben wir die Größe des neuen Transportbehälter für unsere Belange ausreichend demensioniert auf einen 600 Liter Behälter vergrössert. Auch sind „Notabfischungen“ sehr oft in den Sommermonaten, was uns zu einem „THERMO“ -Behälter führte. In dieser Überlegung, musste auch der EFISCH-KFZ Anhänger richtig dimensioniert werden. Wenn wir im Behälter mit 300-500 Liter Wasser nutzen und 100 Kg Fisch transportieren wollen, ist dies mit einen leichten, ungebremsten Anhänger bis 750 Kg höchstzulässigen Gesamtgewicht nicht mehr möglich. Daher haben wir uns auch beim Anhänger, in dieser Kombination mit dem Transportbehälter für einen schweren, gebremsten Anhänger mit einem Gesamtgewicht von 1.350 Kg entschieden.    

Thermo Fischtransport Behälter mit 600 Liter
(Foto: www.alles-fisch.at)

Den Behälter den wir ausgewählt haben ist nahtlos in einem Stück aus lebensmittelechtem und chemika- lienbeständigem Kunststoff (PE) gefertigt – dadurch besonders stabil und bruchsicher. Der Deckel ist extra groß – damit ist das Ein- und Auskeschern von Fischen einfach möglich. Auch die Verriegelung der Deckel ist einfach aber sicher. Die bewährte Labyrinth-Dichtung dichtet ohne Frostgefahr ab. 

Die ausgereifte Formgebung der Behälter durch abgerundete Kanten verhindert Verletzungen der Fische.  Ein Aufschaukeln des Wassers wird durch die Formgebung vermieden; die Fische stehen ruhig. Die zusätzliche, aufgeschäumte Innenschicht weist eine hervorragende Isolierung auf, die die lebensnotwendige, gleichbleibende Wassertemperatur für Salmoniden gewährleistet. Weiters ist der Behälter mit einem Auslauf 1 1/4 Zoll mit Kugelhahn ausgesattet. Eine von uns montierter Ablauf sorgt dafür, dass man beim Ablssen das Wasser aus dem Anhänger ableiten können. Der Behälter ist innen vor dem Auslauf mit einem Ablaufsieb ausgerüstet, so dass ausschließlich Wasser austreten kann.


 

„Fischereimanagement ist wie das Leben – eine Kunst, keine Wissenschaft“

Zitat aus dem Buch Nachhaltiges Management von Angelgewässern von Robert Arlinghaus

 
www.pdf24.org    Send article as PDF