BEWIRTSCHAFTUNG

ENDLICH REGEN

huberpower-100-5

Im Mai wurde von den Meteorologen ein eher bescheidener Sommer prognostiziert. Obwohl wir ab Mitte Mai einen guten Wasserstand an der Oberen Traun hatten. Die Schneeschmelze war schon früh abgeklungen. Wer hätte da daran gedacht, dass uns gleich Anfang Juni ein jahrhundert Hochwasser bringen würde. Doch dann kam der Juli, und mit ihm eine fast blitzartige Erwärmung in hochsommerliche, rekordverdächtige Temperaturbereiche, die bis 9. August andauerten und dann etwas Regen im Inneren Salzkammergut brachten. Vereinzelt sind schon die kleineren Bäche am austrocknen. Auch den Sulzbach haben wir noch rechtzeitig elektrisch abgefischt. Gott sei Dank brachte die Nacht von 9. auf den 10. August etwas Regen. Es war zwar nur kleinere lokale Regenschauer, aber um diese Jahreszeit freuen wir uns über jeden Tropfen und vielleicht haben die Meteorologen ja diesmal recht und es kommt in der Nacht oder morgen noch etwas nach.

PEGEL_8_8_bis_11_8_13_HAH_074

Pegel Maxquell – Quelle: Hydrographischer Dienst Oberösterreich

Sonntag, 11.8.2013, fahre frühmorgens Richtung Bad Ischl. Nach dem Weissenbachtal sehe ich jedoch schon, beim ersten Blick auf die Traun, dass diese noch stark angestiegen und auch „angestaubt“ ist. Eigentlich hatte ich hier andere Vorstellungen! Man muß jedoch die Situation beim Fischen so nehmen, wie sie einem angeboten wird. Daher kein Trockenfliegenfischen, im Bereich, wo wir vergangenen Samstag, 3.8.2014 die Bachforellen eingesetzt hatten, um zu schauen, wie sich die bereits nach dem Umsetzen aus dem Sulzbach in die Ischler Traun, angewöhnt hatten.

huberpower-100

Am Montag, 12. August 2013 hat sich der Wasserstand wieder auf einen optimalen, gut befischbaren Pegel eingeregelt.

PEGEL_9_8_bis_12_8_13_HAH_074

Maxquell Pegel – Obere Traun (Quelle: Hydrographischer Dienst Oberösterreich)

 

„Es ist unmöglich, zweimal in denselben Fluß hineinzusteigen“

Zitat von: Heraklit

 

www.pdf24.org    Send article as PDF