COMPUTER

HUBERPOWER AUF WP 3.5

Meine WordPress Theme Startseite - Dezember 2012

Meine WordPress Theme Startseite – Dezember 2012

Hier ein paar Informationen zu den Werkzeugen, mit dem ich meine Homepage betreibe. Seit nicht ganz einem Jahr habe ich meine Homepage auf WordPress umgestellt. WordPress 3.4 wurde bis jetzt knapp 28 Millionen Mal heruntergeladen. Dh. von mit WordPress aufgebaute WEB-Seiten und Blogs gibt es eine sehr starke weltweite Verbreitung. Da ist es auch von Zeit zu Zeit an der Zeit für eine neue Version: Mit WordPress 3.5 kommen einige neue Funktionen, wie Foto-Uploads und Erstellen von Bildergalerien, ein Default Theme mit Mobile-First-Ansatz und ein Dashboard, das auch auf hochauflösenden Retina-Displays (Bildschirme mit einer hohen Pixeldichte) gut aussieht. WordPress 3.5 poliert damit seine Oberfläche vor Weihnachten noch einmal ordentlich auf. Ein guter Zeitpunkt, denn da kann ich in Ruhe eine Transition der Version über die Feiertage machen. Da es hier vorher immer zweckmäßig ist, ein vollständige Datensicherung zu machen, ist einiges an Vorbereitungszeit, für die vermutlich automatisch funktionierenden Releasewechsel erforderlich. Speziell beim neuen Medienmanager hat man angeblich ordentlich Hand angelegt und der Upload von mehrerer Bilder und das Erstellen einer Bildergalerie soll wesentlich einfacher werden. Für mich sind die Integration von Bildern und Galerien ein wichtige Punkte in der Gestaltung und für die Inhalte meine Homepage. Mal testen, ob es auch wirklich so ist.

Einer meiner Hauptpunkte, warum ich auch auf WordPress umgestiegen bin, sind die einfachen Releasewechsel und die Integration von Foto und Video. Bis jetzt hat das sehr gut funktioniert. Mal sehen wie die Transition von WordPress 3.4 auf WordPress 3.5 mit meinen Einstellungen und Plugins zurecht kommt.

WordPress Dashboard aus Version 3.4

WordPress Dashboard aus Version 3.4

 Transition auf WordPress 3.5

Es ist erstaunlich einfach gewesen, der Versionswechsel von WordPress 3.4 auf WordPress 3.5. Aus Sicherheitsgründen habe ich ein Backup am „HOST“ gemacht, sprich am Server, wo meine Homepage betrieben wird. Weiters habe ich mir mit  „FileZilla“ zwei (2) Backup’s gezogen. Vorsicht ist hier immer angesagt. Der Upgrade, war dann nur noch den Button in der Administrator Ebene von WordPress zu drücken, ein paar Minuten warten und fertig.

Wichtige Neuerungen in WordPress

Als Fotograf ist es mir wichtig, dass die Bildintegration, Gallerien und die Mediathek, zum Raschen auffinden von vorhandenen Fotos verbessert wird. Der war bis zu WordPress 3.4  sehr schach ausgeprägt. Dass der Medienbereich in der kommenden WordPress-Version 3.5 komplett überarbeitet wurde, ist daher eine der größten und für mich wichtigsten Neuerungen – wenn nicht sogar die Größte. Diese Überarbeitung fängt schon beim Upload von Bildern an, aber die wirklichen Änderungen betreffen vor allen Dingen Galerien.

Aber zunächst einmal zum einfachen Bilder-Upload. Hat man ein Bild hoch geladen, landet man direkt in der Mediathek-Ansicht, so dass man auch die bisher hochgeladenen Bilder sieht:

WP_Mediathek_NEU_hc_034

Die neue Mediathek von WordPress 3.5

Drop files anywhere to upload

Der Import von Aufnahmen, hat sich damit wesenlich vereinfacht. Speziell in meiner „Mehr-Monitor-Konfiguration“ lässt sich der Workflow für die Fotointegration mit „Drop files anywhere to upload“ sehr stark vereinfachen. Auf der rechten Seite kann man nun seine Angaben zum Bild machen: Titel, Text, Beschriftung und auswählen wie man das Bild einfügen möchte. Möchte man nun eine Galerie einfügen, selektiert man einfach mehrere Bilder. Daraufhin erscheint ein zusätzlicher Button: „Create a new gallery“! Die Gallery Funktion, habe ich noch nicht in Verwendung. Diese muss ich erst testen und in meinen „GALLERIES“ Bereich integrieren. Scheint jedoch so, als ob man hier auf weitere Plugins verzichten kann.

Dual Monitor & 3-Monitor Betrieb

Seit Jahren, habe ich meine ThinkPad-Betrieb im „Fotolabor“ auf Dual-Monitor Betrieb in Verwendung. Mit den neuen Intel Ivy Bridge Prozessoren, werden nun auch 3 Monitore unterstützt. Daher habe ich einen weiten Monitor mit Pivot-Funktion dazu in Betrieb genommen um diese gebotene Funktionalität auch zu nutzen. Da man ja auch oft mit A4-Dokumenten arbeiten, ist es sinnvoll, einen der PC-Monitor auch hochkant zu betreiben. Ein Display mit Pivot-Funktion dreht das Bild dann um 90 Grad. Möchten Sie bei der Textverarbeitung eine ganze A4-Seite auf dem Bildschirm anzeigen, ist die Schrift mitunter sehr klein. Um diesen Mangel zu beheben, verfügen manche TFT-Displays über eine Pivot-Funktion.

Die Pivot-Funktion ermöglicht es, den Bildschirm um 90 Grad zu drehen. Der neuen Grafiktreiber und mit Windows 7 wird das erkannt und es dreht den Bildschirminhalt ebenfalls um 90 Grad. Somit werden A4-Dokumente bildschirmfüllend angezeigt. Auch für längere Tabellen, Kindle Bücher, Betriebsanleitungen in PDF-Format etc., mit kleiner Schrift, ist diese Funktion eine Arbeitserleichterung. Diese Arbeitserleichterung die das Arbeiten mit 3 Monitoren bringt möchte ich nicht mehr missen.
So auch speziell bei der Fotobearbeitung mit ADOBE Fotoshop Ligthroom, welches einen Dual Monitor Betrieb unterstützt, bietet sich jetzt diese technische Möglichkeit auch „Drop files anywhere to upload“ – Methode – aus dem Dateimanager die Foto’s auszusuchen und in die Mediathek von WordPress 3.5 zu ziehen! Einfacher wäre nur noch, direkt in den Text zu ziehen. Dann würden die Fotos jedoch nicht für eine Mehrfachverwendung oder für die flexible Darstellung in Gallerien funktionieren.

 

TP_Dual_Mon_hc_036

ThinkPad mit 2 zusätzlichen Monitoren – mit ziehen des Fotos aus dem Dateimanger, direkt in die Mediathek von WP3.5 

 

Ein weiterer Versions-Upadet in einer Reihe von schmerzlose Upgrades von WordPress. Beide Daumen hoch für WordPress.org. Dies war einer der Hauptgründe, weshalb ich auf WordPress umgestiegen bin. Die Entscheidung hat sich bis jetzt und auch mit dem automatischen Upgarde von 3.4 auf 3.5 bestätigt!

„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“

Zitat von: Albert Einstein