NATURA AQUATICA OeSTERR. UNTERWASSER-NATURSCHUTZ

„natura aquatica“ – den Naturraum an und in unseren Gewässern gilt es zu schützen.

In der Fischerei kennen wir die Situation der “beschränkten Parteienstellung” nur zu gut. Fischereiberechtigte sind in Wasserrechtsverfahren auf bestimmte Themen beschänkt, die Landesfischereiverbände als Amtsparteien sind bloß zu hören, können jedoch keine Rechtsmittel ergreifen. Daraus sieht man, dass der Fischerei sehr “zahnlose” Möglichkeiten gegeben sind.

Das spiegelt die heutige Situation wieder, die wir in der fischereilichen Bewirtschaftung unserer Gewässer haben.

Unterwasser-Naturschutz Österreich

Daher gibt es jetzt von einigen engagierten Fischern, Fischereivereinen, Bewirtschaftern und Funktionären, eine recht interessante Initiative. Dazu ist ein Verein gegründet worden, der als als NGO (Non-governmental organization) eingetragen wird, mit dem Ziel bei Umweltangelegenheiten im Umfeld unserer Gewässer eine Umweltorganisation mit Mitspracherecht zu bekommen. „natura aquatica“ versteht sich als Verein, dessen Hauptaugenmerk der Schutz von Wassertieren ist. Es gilt die gewässertypspezifische Biodiversität in den Mittelpunkt zu setzen und nicht einzelne Interessen über den gesamten Flussprozess zu stellen. Dafür möchte sich die Organisation engagieren und auch öffentlichkeitswirksam Akzente setzen.

Unsere Gewässer sind Gemeingut

Als „natura aquatica“ soll die Möglichkeit geschaffen werden, die wir heute nicht haben und zwar die Möglichkeit einer Parteistellung in Verfahren mit Umweltbezug und damit die Möglichkeit, Verfahren bis in die höchsten Instanzen zu begleiten. Immer mit den Ziel, dass unser Umwelt ein Gemeingut ist und der Umweltschutz, für „natura aquatica“ nicht an der Wasseroberfläche aufhört.

Ist Situation:

Die Fischbiomasse sowie die Artenvielfalt nimmt von Jahr zu Jahr ab. Der Klimawandel, die negative Veränderung des Geschiebehaushaltes, Gewässerverunreinigungen und weitere von Wasserkraftwerken ausgehende Belastungen verschlechterte die Situation in unseren Gewässern massiv. Wo früher 100 Fische waren sind jetzt nur mehr 1 Duzend und oftmals werden nur einzelne monetäre Entschädigung gezahlt, anstatt langfristige Naturprojekte zu unterstützen.

Der Verein Natura Aquatica möchte hier ansetzen, bei den großen Projekten bereits vorab schon am Verhandlungstisch sitzen. Dafür ist der NGO Status notwendig um Parteistellung bei UVP Verhandlungen zu erhalten und hier mit konstruktiven Ideen die Situation für die Tiere im Wasser zu verbessern. Ebenfalls verfügen soll es Kontakte und ein Netzwerk zu zahlreichen biologischen- und juristischen Experten geben, die diese Ziele unterstützen. Ein Ziel ist auch die Vernetzung und ein Skill- Transfer um z.B. bei wasserrechtlichen Verhandlungen die Arbeit für Bewirtschafter und Revierobmänner zu vereinfachen. Auch soll „natura aquatica“ ein Kontakt für Behörden sein und mit Ihnen wirksame und abgestimmte Schritte rund um das Gewässer zu setzen, beispielsweise:

  • Gewässerbeschattung,
  • Grünstreifen
  • Öffnung von Altarmen
  • Schaffung von Laichplätzen
  • etc., die große positive Auswirkungen haben.

Der Zeitpunkt eine NGO zu Gründen, für unsere Gewässer und deren Lebewesen, ist gekommen. Die Gründer, die hier mit viel Ideologie die Zielgruppe der Fischer und Fischereibewirtschafter als Umweltorganisation, gemeinnützig vertreten wollen, ist aus meiner Sicht zu unterstützen. Anfänglich wirkte dieser Gedanke politisierend und gleichzeitig naiv, aber das Umfeld betrachtend und in vielen Gesprächen mit Fischereifunktionären und Bewirtschaftern, kommt man zu dem Ergebnis einer Zustimmung. Wir brauchen dringend dieses Netz von AkteurInnen in unserer Zivilgesellschaft, die hier mit Nachdruck bei politischen Institutionen und Behörden, die Gestaltung der Zukunft an unseren Gewässern und deren Lebewesen in die Hand nehmen. Insofern ist dieser Bericht ein announcement und eine erste Information für eine Unterstützens Werte Sach.

Werde jetzt Gründungs-Mitglied

Für die Gründung von „natura aquatica“ als NGO, werden 100 (hundert) Mitglieder/inen gebraucht. Willst Du bei den Gründungmitgliedern dabei sein, dann melde Dich jetzt an. Hier ist der

Mitgliedsantrag natura aquatica herunterladen…

ausfüllen und eine Gute Sache für die Fische und Fischerei unterstützen.

Schau mal wieder vorbei …. wenn ich News über die NGO Gründung bekomme, werde ich berichten.

„Alle sagten: Das geht nicht.

Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht.“

Allgemeine Lebensweisheit

 

   Send article as PDF