2020 JUNI – PEGEL UND TEMPERATUR IM FROSKG

Anders als im Vorjahr fällt der heurige Juni durchschnittlich temperiert aus. Auch die Anzahl von Sommer- und Hitzetagen bewegt sich im Bereich des langjährigen Mittels. Dafür fällt der Auftakt in den meteorologischen Sommer bei uns im Salzkammergut sprichwörtlich ins Wasser, zum Teil ist hier die doppelte Menge an Regen gefallen wie üblich.

Ein Sommer wie er fruher einmal war 

Damit hatten wir mit dem heurigen Juni, “einen Frühsommer Monat, mit typischen Salzkammergut sommerfrische Wetter, wie er früher einmal war”, mit regional unterschiedlichen Niederschlägen und auch noch recht frischen Temperaturen, zumindest in der Nacht.

“Ein Sommer wie vor 50, 60 Jahren”

Ist das ein Vorgeschmack auf den heurigen Sommer? Bislang sei der Juni einer der wärmsten Monate. Heuer jedoch haben wir eher “einen Sommer wie er vor 50, 60 Jahren mal war.“ Dass die wärmste Jahreszeit zu kalt ausfällt, ist aber eher unwahrscheinlich. Immerhin war es in den letzten Jahren immer zu warm. Eine markante Hitzewelle im Juli oder August sei jederzeit möglich. Neue Temperaturrekorde erwartet die Wetter-Experten heuer aber nicht.

Pegel Juni 2020

Die Pegel Stellen mit den Wasserständen und den Temepraturwerten sind Flußabwärts aufgelistet. Zuerst die Obere Traun und danach die Ischl.

An der Wolkenbildung erkennt man eine durchaus Niederschlag geprägte Stimmung.
Die Hochwasser der Ischl haben zu einer Verschiebung der Schotterbank, vom linken Ufer auf das rechte Ufer verursacht. Immer wenn die Ischl mehr Wasser führt als die Traun, kommt es zu einer verstärkten Schotter-Ablagerung durch den Rückstau.

Wassertemperatur Juni 2020

Weitere Informationen:
Hydrografischer Dienst des Landes Oberösterreich

 

“Sommerfrische im Salzkammergut fühlt sich an wie ein “Projekt vergangene Zukunft”. Es ist nichts wie damals und doch wieder gleich.”

Zitat von Helena Wallner

 
   Send article as PDF