FISCHEREIREVIER OBERES SALZKAMMERGUT

FISCHEREIREVIER OBERES SALZKAMMERGUT VOLLVERSAMMLUNG 2018

Fischereigewässer Bewirtschafter bei der Abstimmung in der Fischereirevier Vollversammlung am 23. Februar 2018 in Bad Ischl.

Das Fischereirevier Oberes Salzkammergut tagte am 23. Februar 2018 in Bad Ischl.  Es wurden in einer Neuwahlen der Fischereiausschuss neu gewählt. Alle wahlberechtigten Fischereigewässer – Bewirtschafter stimmten den eingebrachten Wahlvorschlag zu.

Der neue Revier Ausschuss setzt sich damit wie folgt zusammen:

  • Obmann Heimo Huber,
  • Obmann Stv. Dipl.Ing. Kurt Wittek,
  • Geschäftsführung Harald Eidinger,
  • Beirat Helmut Grabner,
  • Beirat Herbert Bramberger.
  • Rechnungsprüfer Günther Ritzberger
  • und Eduard Scheibl.

vlnr: Herbert Bramberger (Beirat), Heimo Huber (Obmann), DI Kurt Wittek (Obmann Stv.), Harald Eidinger (Geschäftsführer). (Foto: © by Andreas Putz)

Die Wahl wurde vom scheidenden Revierobmann Nikolaus Höplinger durchgeführt und das Fischereirevier Oberes Salzkammergut an den neuen Vorstand übergeben. Der neue Vorstand bedankt sich bei Nikolaus Höplinger, der das Fischereirevier über zwei Perioden geleitet hat. Es sei erwähnt, dass alle Funktionäre ihr Amt ehrenamtlich ausführen. Die Fischereirevier-Vollversammlung ist das Organ des O.Ö. Landesfischereiverband mit dem Wirkungsbereich für das Obere Salzkammergut, von der steirischen Landesgrenze bis zur Einmündung der Ebenseer-Traun in den Traunsee. 

Nikolaus Höplinger übergibt das Fischereirevier an den neuen Obmann, Heimo Huber   (Foto: © by Andreas Putz)

Der Hauptfluss ist die Traun. Im Oberlauf zwängt sie sich durch das Koppental, um dann als Koppentraun nach etwa 5,6 km in den Hallstättersee zu münden. Vom Seeausfluss in Steeg bis kurz vor Lauffen (etwa 8,4 km) wird sie Goiserer Traun genannt. Von dort weg bis zur Gemeindegrenze Ebensee im Bereich Mitterweißenbach (etwa 11 km) wird sie als Ischler Traun und von dort bis zur Einmündung in den Traunsee als Ebenseer Traun bezeichnet. Sie ist in Fliegenfischerkreisen europaweit bekannt und wird durch das Vorkommen der Traunäsche besonders geschätzt.

Fischereirevier Oberes Salzkammergut – von der steirischen Landesgrenze über die Koppentraun, Goiserer Traun, Ischler Traun, Ebenseer Traun, der Ischl, Scharzensee, Langbathsee , Offensee, Nussensee; Rettenbach, Mitterweissenbach, Frauenweissenbach …..

Aufgaben des Fischereirevier

Die Aufgaben des Fischereirevier obliegt es, jene vom OÖ. Landesfischereiverband übertragenen Aufgaben, die sich auf den örtlichen Bereich beziehen um zu setzen, wie die Jungfischer-Ausbildung zum Erwerb der Fischerkarte, der Fischereischutz, oder Programmen zum Erhalt der Traun-Äsche durch Aktionen wie „Rettet die Äsche“, die mittlerweile seit über 20 Jahren erfolgreich durchgeführt wird. Auch stehen wir in der Fischerei in Oberösterreich vor der Modernisierung des jährlichen Lizenzbuches. Dieses wird 2019 ersetzt werden und durch ein neues Zahlscheinsystem abgelöst werden. Dazu sollte sich im heurigen Jahr jede/r Fischer/in über die Homepage des OÖ. Landesfischereiverbandes registrieren. Damit wird der nächste Schritt zur „digitalen Fischerkarte“ vorbereitet und eingeführt werden. Der Fischereirevierausschuss Oberes Salzkammergut und seine Fischereischutzorgane wünsche allen Fischerfreunden gute Fänge und vor allem auch das noch wichtigere Erlebnis einer im „Oberen Salzkammergut“ vorhandenen intakten Natur!

Weitere Infoamtionen:


„Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.“

Zitat von Francois Truffaut

 

www.pdf24.org    Send article as PDF