FLIEGENFISCHEN

REVIERLOGBUCH MAI 2012

Äschennachwuchs

Äschennachwuchs

In My Fishing Days and Fishing Ways, werden meine Fischerei Ausgänge ins Revier dokumentiert. Eine chronologische Aufzeichnung meiner Reviergänge zum Fliegenfischen, sowie meinen Aktivitäten zur Gewässerbewirtschaftung und Gewässer Management. Als Nebeneffekt, möchte ich auch mit Fotos meine Erlebnisse am Wasser dokumentieren.

Reviergang, am Pfingstmontag, 28. Mai 2012

Erster Feldversuch der Bestandsaufnahmen im Sulzbach und Gala Probe  unseres E-Aggregat um dieses mit den Einstellungen kennen zu lernen. Treffpunkt mit Andi P. und Edi A. und Start um 8:30 bei der Sulzbachmündung. In der Fischtreppe konnten wir gleich ein Aha-Erlebnis machen, die vermeintliche Äschen Brut ist auch vermischt mit eine größeren Ansammlung von Elritzen (Pfrille). Was sehr erfreulich ist, da wir eigentlich vermutet hatten, dass wir keine Elritzen (Pfrille) mehr im Revier hätten. Neben 1- und 2-sömmerigen Äschen, konnten wir Elritzen (Pfrillen) im Laichgeschäft entdecken.

Elritzen (Pfrille) an der Sulzbachmündung

Elritzen (Pfrille) an der Sulzbachmündung

 

Unterlauf Sulzbach mit den betonierten Kaskaden

Unterlauf Sulzbach mit den betonierten Kaskaden

Besatz Info – Montag, 21. Mai 2012

Haben ca. 200 Kg Regenbogfenforellen bekommen und eingesetzt.

Reviergang, am Freitag, 18. Mai 2012

Die Äschen Brut ist geschlüpft! Hunderte Äschenbrütlinge sind am Ufersaum zu sehen. Die 220 Tagesgrade, die von der Äschen Brut, von der Eiablage, bis zum Schlupf brauchen, dürften 2012, am 18. Mai, erreicht worden sein. Auch in der Alten Traun, die ja sehr gut von den Äschen als Laichplatz angenommen wurde. sind viele hunderte Äschenbrütlinge zu beobachten. Hier ist nur zu hoffen, dass der Wasserstand nicht zurückgeht. Im Einlaufbereich, haben sich wieder viele Kubikmeter Schotter abgelagert und könnten die Wasserführung, wenn der Pegel auf 220 cm herunterfällt, in einen kritischen Bereich bringen, in dem uns der Altarm trocken fällt! Weiters konnten jede Menge Köcherfliegen am Ufersaum beobachtet werden. Hier könnte es demnächst einen Schlup geben. Derzeit sieht man verstärkt Eintagsfliegen. Auch eine Maifliege habe ich gesehen.

PEGEL ISCHLER TRAUN 7.Mai BIS 21. Mai 2012

PEGEL ISCHLER TRAUN 7.Mai BIS 21. Mai 2012

Schlupf der Äschenbrut Mitte Mai 2012

Schlupf der Äschenbrut Mitte Mai 2012

Reviergang, am Donnerstag, 17. Mai 2012

Sulzbachbegehung: Start in Reiterndorf, bis zur Klamm, durch die der Sulzbach von Perneck herunterkommt. Hier haben wir ein herrliches Aufzuchtgewässer zur Verfügung.

Oberer Teil vom Sulzbach, bevor es in die Klamm geht Richtung Perneck

Oberer Teil vom Sulzbach, bevor es in die Klamm geht Richtung Perneck

Sulzbach oberhalb von Reiterdorf

Sulzbach oberhalb von Reiterdorf

Reviergang, am Dienstag, 1. Mai 2012

Der Pegel ist durch die Schneeschmelze auf 347 cm und knapp über die 350 cm Marke angeschwollen, bei einer Wassertemperatur von 7,9 Grad Celsius. Wir hatten heute unsere Fischereihauptversammlung 2012.

PEGEL ISCHLER TRAUN 26. April bis 30. April 2012

PEGEL ISCHLER TRAUN 26. April bis 30. April 2012

Frühling an der Ischler Traun

Frühling an der Ischler Traun

 

Alte Traun mit Viadukt der Salzschifffahrt, mit Blick auf Hauptfuss

Alte Traun mit Viadukt der Salzschifffahrt, mit Blick auf Hauptfuss

Sagmühlbach - Aufzuchtbach für die Äschensetzlinge

Sagmühlbach – Aufzuchtbach für die Äschensetzlinge

Im Sagmühlbach, in der unteren Verbreiterung, konnten einige 1-2 sömmerige Äschen beobachtet werden. Auch eine Ringelnatter dürfte ich beim Sonnen gestört haben und sie zieht durchs Ufergras in Gehölz. Die „Alte Traun“, wird auch ordentlich durchgespült. Beim Kaiserstandbild, sind auch noch zwei alte Viadukte, vermutlich aus der Traunschifffahrtszeit. Das Wasser in der „Alten Traun“ ist so hoch, dass es durch die Viadukte in die Traun fliesst.

Angeln heißt nicht Fische fangen, sondern Angeln heißt Erleben!
Zitat von: Norbert Eipeltauer

 


www.pdf24.org    Send article as PDF