BEWIRTSCHAFTUNG

FISCHSCHUTZ

huberpower-100-5
Unsere Gewässer im Salzkammergut sind seit Jahrhunderten sehr stark durch menschliche Eingriffe wie Verbauungen, Aufschüttungen, Wasserkraftnutzung und Abwassereinleitungen stark beeinträchtigt. Als Folge davon sind die Fischbestände stark zurückgegangen. Die Erhaltung naturnaher Gewässer und die Aufwertung beeinträchtigter Lebensräume (Renaturierung) gehören zu den wichtigsten Aufgaben der Fischerei. Intakte Lebensräume bieten Gewähr für artenreiche Fischbestände und eine nachhaltige fischereiliche Nutzung.

Intakte Lebensraeume fuer Fische schaffen…

Fischschutz – ein leider sehr selten gehörter Begriff – und ein schwieriges Aufgabenfeld. Es gibt populärere Organisationen – wie etwa

  • Naturschutz,
  • Umweltschutz,
  • Tierschutz,
  • Vogelschutz oder
  • Amphibienschutz.

Bedauerlicherweise orientiert man sich heute an Kriterien die Öffentlichkeitswirkung haben, wie:

  • Kormoran
  • Fischotter
  • Tiger
  • Wale
  • und viele andere Tiergruppen lassen sich scheinbar – auf den ersten Blick – sympathischer darstellen als Fische.

Fischschutz stellt aber zweifellos gegenüber weiteren Bereichen des Artenschutzes ein gleichwertiges Anliegen dar. Andere Tiergruppen sind  im Verhältnis zu Fischen nicht übergeordnet. Fische verdienen die gleiche Beachtung und Respekterweisung, die auch anderen Wirbeltieren zu Teil wird.

huberpower-100-3

Hier ein Beispiel, der extremen Situationen unserer Gewässerverbauung!

Die Initiative ARGE BACHFORELLE will populärwissenschaftliche Beiträge über interessante und aktuelle Projekte sowie Forschungsthemen für eine breite Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Im Mittelpunkt stehen dabei Gefährdungen für im Salzkammergut beheimatete Fische. Darüber hinaus soll Fischschutz allgemeine Informationen über Fische und alle verbundenen Themen vermitteln und sich so im Laufe der Entwicklung durch Anregungen und Ergänzungen zu einem umfangreichen Kompendium entwickeln.

 

 

„Meine Herausforderung ist, denn Fischen ihren Lebensraum zu retten!“

 


www.pdf24.org    Send article as PDF