FLIEGENFISCHEN

SOMMERLOCH

huberpower-2014

Bevor wir nahtlos in den Herbst wechseln noch ein paar Gedanken zu meinem „Sommerloch“. Landläufig wird ja als Sommerloch die nachrichtenarme Zeit bezeichnet, in der die Massenmedien, besonders der Tagespresse die Themen ausgehen. Viele Politiker befinden sich im Sommerurlaub; es finden weniger politisch relevante Ereignisse und Termine statt. Sportvereine haben in dieser Zeit keine bedeutsamen Spiele oder Wettkämpfe. In dieser in der Regel nachrichtenarmen Zeit berichten die Medien dann auch über Ereignisse und Personen, für die sonst keine Sendezeit und kein Platz in den Zeitungen wäre oder vermelden häufiger vermeintliche Sensationsmeldungen ohne Nachrichtenwert, die sich eventuell als Zeitungsenten entpuppen.

Sommerloch in meiner Wathose
huberpower-2014-2

Für mich ist es die Zeit, meine viel strapazierte Watbekleidung nach Löchern zu durchsuchen und die sommerlichen Temperaturen zu nutzen um die Löcher in diesen zu reparieren um für die herbstliche Fischerei gerüstet zu sein.

huberpower-2014-3

huberpower-2014-4

Dazu habe ich mit dem flexiblen und wasserfesten Kleber die Reparatur an meiner Wathosen erledigt. Die Lagerung des Klebers erfolgt im Gefrierfach der Tiefkühltruhe! Vor gebrauch muss man diesen natürlich ein paar Stunden auftauen lassen. Damit kann man recht einfach und schnell die „Sommerlöcher“ in seiner Wathose flicken und damit die Nutzungszeit von dieser doch erheblich steigern.

„Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat’s gemacht.“

Allgemeine Lebensweisheit

 

www.pdf24.org    Send article as PDF