GEWÄSSERBEZIRK

KOMPENSATION VS. FINANZIELLEN AUSGLEICH

Renovierung der Elisabethbrücke im Sommer 2018 Fließgewässer im Spannungsfeld zwischen Nutzung und Naturschutz. Der Mensch nutzt die Fließgewässer im Salzkammergut und die in den angrenzenden Auen verfügbaren Ressourcen seit Jahrhunderten. Schon im Mittelalter wurde die Obere Traun für den Salztransport schiffbar gemacht und stark reguliert. Fließgewässer zählen zu den am vielfältigsten und zugleich am intensivsten durch den Menschen genutzten Ökosystemen. Nur noch wenige Fließgewässer sind heute als natürlich oder naturnah zu bezeichnen; vielmehr werden die meisten durch Ausbau-,...

Read more...

OBERE TRAUN AUF TIEFSTSTAND

Die Altarme, wie hier der Engleithen Altarm trocknen aus und es sterben viele Jungfische. Unsere Flüsse, wie Ager und Traun gleichen zur Zeit einem Rinnsal. Die Flusspegel nähern sich rekordverdächtigen Tiefständen, und eine Besserung ist nicht in Sicht. Seit April fehlen uns im Salzkammergut die Niederschläge – und die aktuellen Prognosen verheißen wenig Änderung.  Pegel Ischler Traun August 2018 Pegel Ischler Traun September 2018 Pegel Ischler Traun Oktober 2018 Pegel der Ischler Traun, im Oktober 2018 Die Auswertung der ZAMG zeigt, dass es in den letzten...

Read more...

NOTABFISCHUNG(en) ENGLEITHEN ALTARM 2018

Heiss, trocken, eigentlich ist es ein Traumsommer. Doch was bei uns Fischern und Bewirtschafter zu Schweissausbrüchen führt, kann für unsere Fische im Engleithen Altarm tödlich enden. Nicht nur, dass das Wasser in vielen Bächen knapp wird, es bindet bei höheren Temperaturen auch weniger Sauerstoff, wodurch Fische nach Luft schnappen. Was uns veranlasste Notabfischungen durchzuführen. Erste E-Befischung am 22. Juli 2018 Am vergangenen Wochenende mussten bereits rund 500 Fische umgesiedelt werden – präventiv, wurde von mir als Gewässerwart am Sonntag 22. Juli 2018, im Zeitraum von 8:00...

Read more...

TATORT BACH

  Eine Revitalisierung ist ein höchst anspruchsvolles Unterfangen, eine Wissenschaft – wenn nicht sogar eine Kunst . Auf alle Fälle eine hohe Kunst um zwischen den Behörden, den ausführenden Unternehmen, den Interessen der Fischerei und vor allem dem Fisch gerecht zu werden... Dieses Buch von Roland Herrigel hat die Revitalisierungen der Schweizer Bäche zum Gegenstand und soll jeden Gewässer-Bewirtschafter helfen zum Fließgewässerexperten zu werden. Und tatsächlich: Nach der Lektüre des «Tatort Bach» sieht man unsere Bäche mit neuen Augen.  Auch wenn sich die angeführten...

Read more...

SCHULERSTEG – SAEBEL

Dieses fischereiliche Kleinod liegt in der Ortschaft Lahnstein. Nahe dem Schulersteg, rechtsufrig traunabwärts, Richtung Frauenweißenbach rinnt der SÄBEL-Bach auf Höhe Bahnhof Lahnstein, in einer Betonröhre unter dem Gleiskörper durch und fließt dann durch den Auwald, etwas oberhalb der Frauenweißenbach-Mündung entwässert er in die Traun. Als Gewässer zur Ausübung der Fischerei hat er keine Bedeutung, jedoch als Aufzuchtgewässer ist der "SÄBEL" jedoch ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems zur Ebenseer Traun und sehr gut als Aufzuchtgewässer geeignet.  Die Namensgebung...

Read more...