GEWÄSSERBEWIRTSCHAFTEN

TATORT BACH

  Eine Revitalisierung ist ein höchst anspruchsvolles Unterfangen, eine Wissenschaft – wenn nicht sogar eine Kunst . Auf alle Fälle eine hohe Kunst um zwischen den Behörden, den ausführenden Unternehmen, den Interessen der Fischerei und vor allem dem Fisch gerecht zu werden... Dieses Buch von Roland Herrigel hat die Revitalisierungen der Schweizer Bäche zum Gegenstand und soll jeden Gewässer-Bewirtschafter helfen zum Fließgewässerexperten zu werden. Und tatsächlich: Nach der Lektüre des «Tatort Bach» sieht man unsere Bäche mit neuen Augen.  Auch wenn sich die angeführten...

Read more...

ERSTER FISCH DES JAHRES

Schnee bedeckt die Katrin als ich mich auf den Weg machte, die diesjährige Fischersaison einzuläuten. Die bitterkalten Tage der letzten Woche liesen die Aussichten für den heutigen Tag hoffnungslos erscheinen. Doch der zarte Sonnenschein hinter der dünnen Wolkendecke, verlieh berechtigt Hoffnung auf einen schönen Tag am Wasser. Nach einem langen Winter, ohne Angeln, begann ich meinen ersten Fischer - Ausflug des neuen Jahres mit meinen fein säuberlich vorbereiteten Gerätschaften. Das schöne Wetter hat auch dazu geführt, dass die Fische im Fluss schon ziemlich beschäftigt waren. Zumindest...

Read more...

SCHULERSTEG – SAEBEL

Dieses fischereiliche Kleinod liegt in der Ortschaft Lahnstein. Nahe dem Schulersteg, rechtsufrig traunabwärts, Richtung Frauenweißenbach rinnt der SÄBEL-Bach auf Höhe Bahnhof Lahnstein, in einer Betonröhre unter dem Gleiskörper durch und fließt dann durch den Auwald, etwas oberhalb der Frauenweißenbach-Mündung entwässert er in die Traun. Als Gewässer zur Ausübung der Fischerei hat er keine Bedeutung, jedoch als Aufzuchtgewässer ist der "SÄBEL" jedoch ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems zur Ebenseer Traun und sehr gut als Aufzuchtgewässer geeignet.  Die Namensgebung...

Read more...

FISCHBESATZ STRATEGIE

"Fischbesatz ist in den letzten Jahren vielfach in Kritik geraten". Es wird hier oft die Meinung vertreten, dass man mit Fischbesatz ein enstehendes Bestandsdefizit ausgleichen könnte, um damit in "geschädigten" Gewässer die Fischbestände vor dem Aussterbens zu retten. Auch wir haben viele Begleitumstände die unsere Fischbestände gefährden. Die Bachforelle ist seit Mitte der 90er Jahre ausgestorben. Alle Jahre haben wir einige Kormorane und Gänsesäger im Revier. In der Zwischenzeit kommen diesen normalerweise sehr scheuen Vögel sogar in den Stadtbereich und so haben wir entlang der Zauner...

Read more...

INDIAN SUMMER

Die schönen Hebsttage sind die auch die schönste Zeit um mit der Trockenfliege fischen zu gehen. Der Wasserstand ist niedrig und viele Insekten schwärmen am Wasser. Das ist die Zeit wo ich meine Gespließte Thymalli, von Walter Brunner aus dem Schrank hohle. Bei dieser Fischerei muß ganz einfach alles zusammenpassen. An der Thymalli fische ich nur mit der Trockenfliege. Im Herbst ist auch die Zeit, wo gegen Mittag die Eintagsfliegen am Wasser schlüpfen oder ihre Eier ablegen. Da fangen die Äschen zum Steigen an. Nachfolgend ein paar Impressionen aus und rund um das Fliegenfischen...

Read more...

DER FRUEHE VOGEL FAENGT DEN WURM

Eine frühmorgendliche Bachforelle, als es noch welche gab!

Durch die Hochwassersituation, war heuer im Juni, zur Zeit der Sommersonnenwende noch an keine morgentliche Fliegenfischerei zu denken. Daher versuchte ich etwas zeitversetzt, erstmals Ende Juli mein Glück. Frühmorgens, um 4:00 Uhr war der Wecker gestellt! Ich wollte rechtzeitig am Wasser sein. Teilweise gibt es in der Nacht, oder zum Helldunkelwechsel, einen Schlupf von Köcherfliegen, denn die Fische zum Frühstück nutzen.  Tatsächlich, hatte ich eine schöne Trockenfliegenfischerei im Stadtrevier. Frühmorgens kann man hier noch sehr ungestört fischen. Ausser ein paar anderer...

Read more...

1er TOTHOLZ BAUM ISCHLER TRAUN

Bäume sind integraler Bestandteil unserer Welt. Welches Stichwort heute auch fallen mag - Klimawandel, Biodiversität, Stadt- und Landschaftsplanung, Landesgartenschau und Gewässerrenaturierung - Bäume spielen überall eine wichtige Rolle. Leider allzu oft vernachlässigt bis vergessen ist ihre grundlegende Bedeutung an unseren Gewässern. An unserer Fließstrecken, den Bächen und kleinen Flüssen, sorgen altersgestufte Baumbestände mit Kronenschluss für ein spezielles Klima, das dem "sommerkühlen Bach" mit Licht und Schatten seine Eigenarten gibt und erhält. Und während sich der kurzsichtige...

Read more...

MEI(n) HECHT – MY HECHT – MAI HECHT

Mai Hecht 2008 - SAGE Xi2 & Ari t Hart ATH Mach II

Mei, bin i guad! Verliebt in den eigenen Dialekt? "Mei" ist die Dialekt Form von "MEIN"! Gebräuchlich und verbreitet sowohl in Oberösterreich, wie auch im Raum Frankfurt - "Mei Frankfort und mei Ebbelwei, die mache Freud, kaan Schmerz.  mei Stöfche gibt mir Lebenskraft!" Ob in Bayern, in Norddeutschland oder in Wien. Wobei es mir in dieser Kurzgeschichte nicht um die Mundart geht, sondern um "meinen Hecht", einen von mir gefangen Hecht, denn dann ist es erst "meiner"! In Internet - neudeutsch heißt das dann: "MyHecht"! - und weil im Mai gefangen, um einen "Mai Hecht"!   Zum...

Read more...

PEGEL ISCHLER TRAUN

Das Wort Pegel stammt aus dem niederdeutschen "pegel" und heißt „Eichstrich“ aus mittellateinisch pagella „Messlatte“ und ist etymologisch verwandt mit „Peilen“, der Messung einer Richtung (Quelle: Wikipedia). Umgangssprachlich wird „Pegel“ auch fälschlicherweise als Synonym für den Wasserstand selbst verwendet. Am Pegel wird aber der Pegelstand gemessen, aus dem sich der Wasserstand (Wasserhöhe für einen repräsentativen Abschnitt des Gewässers) ableiten lässt. Link zu: Pegel Maxquelle / Traunoder über meine WEB Seite, auch abrufbar: PEGEL ABRUF AUF www.huberpower.com   Wir...

Read more...

FRUEHLINGSGEFUEHLE

Die Tage werden länger, die ersten Palmkätzchen waren schon am Ufer der Traun zusehen, die Messe "Hohe Jagd und Fischerei"  hat mich technisch aufgerüstet: der Frühling kann kommen! Wir verkürzen die Restwinterzeit mit aktivitäten um die Besatzplanung für die kommende Saison. Auch verschieden organisatorische Punkte um Gewässeraufsicht gehören geregelt und eine Revierausschußsitzung helfen die Zeit überbrücken, bis es mit den ersten Sonnenstrahlen ans Wasser geht. Habt eine schöne Zeit und viel Spaß auf meiner Homepage. Hohe Jagd und Fischerei in Salzburg Gerade rechtzeitig...

Read more...

TRAUN PROFIL

Engleithen Altarm - Paradies fuer Kieslaicher Durch diese Revitalisierung der Alten Traun - wird nicht nur im unmittelbaren Renaturierungsabschnitt die gewässerökologische Vielfalt durch die Schaffung von natürlichen Strukturen und das Einbringen von einer Kiessohle für Kieslaicher wie Äsche und Forelle erhöht. Solche Aufweitungen stellten auch ein wichtiges Rückzugshabitat im Hochwasserfall und einen Jungfischhort für einen weit grösseren Gewässerabschnitt dar. Keine stabile Wasserfuehrung Neben den Lebensraumansprüchen für Fische wurden auch die ökologischen Ansprüche von beispielsweise...

Read more...

OBERER SULZBACH

Der Oberlauf vom Sulzbach - oberhalb vom Ortsteil Perneck, Gemeinde Bad Ischl - mit seinen Nebenbächen hat eine lange Vergangenheit in der Wassernutzung. So wurde der Sulzbach mit seinen Nebenbächsen, im Oberlauf schon vor über 500 Jahren genutzt, da in diesen Bereich Salzabbau betrieben wurde. Für den Stollen- und Bergbau wurde Holz benötigt, dass direkt in Sägewerken am Ufer des Sulzbaches geschnitten und vom Sulzbach-Wasser angetrieben wurde.  Mein Anliegen liegt jedoch in  der Analyse der fischereiliche Situation im Oberlauf des Sulzbaches. So werden wir 2013 mit den begonnen Bestandsaufnahme...

Read more...

WINTERGOLDHAEHNCHEN

In meiner Serie, auch Begegnungen mit der Vogelwelt im Salzkammergut vorzustellen, ein Erlebniss und eine Beobachtungen über ein "Wintergoldhänchen - Kücken", welches ich bei einem "Flusslauf" zufällig gefunden habe. Es war Mitte Februar und es dürfte vermutlich aus dem Nest gefallen sein? Nachdem ich diesen Vogel nicht kannte und als Kücken sich die Bestimmung noch etwas schwieriger gestaltet, musste ich erst mit Hilfe einer Google - Reserche  ermitteln, um welche Vogelart es sich hierbei handelt. Dank "Google - Bilder - Suche" und Wikipedia, sind solche Analysen jedoch heute einfach...

Read more...

FISCHBESTAND ISCHLER TRAUN 1994 bis 2008

2012 ist viel geschehen und viel für die Zukunft in die Wege geleitet worden. Daher ein guter Zeitpunk, um Bilanz zu ziehen zur Gewässerbewirtschaftung der Kaiser Traun. Auch möchte ich die wichtigsten Stationen der letzten Jahre dokumetieren und diese hier auf huberpower.com noch einmal Revue passieren zu lassen und dokumentieren um Schlüsse daraus zu ziehen für ein Bewirtschaftungskonzept. Auch wenn noch einige wichtige Punkte, zu klären sind. Wir sind auf einen guten Weg ..... , nach dem Motto: Wenn wir morgen noch fischen wollen, muessen wir heute etwas dafuer tun! Zitat: ÖKF Fischbestandsaufnahmen...

Read more...

KREMS PFARRERWASSER

Die Krems in Oberoesterreich Kematen an der Krems liegt auf 327 m Höhe im Zentralraum im Städtedreieck Linz-Wels-Steyr, geschichtlich gesehen ist der Ort Teil des Traunviertels. Landschaftlich zeigen sich hier die Ausläufer des Alpenvorlandes mit ihren sanften Hügeln aus Wald, Wiese und Ackerland. Die Krems ist ein rund 60 Kilometer langer Nebenfluß der "Traun". Sie entspringt am Fuße der Kremsmauer in "Micheldorf in Oberösterreich", fließt im Traunviertel nordwärts durch das oberösterreichische Alpenvorland und mündet auf Linzer Stadtgebiet im Ortsteil Ebelsberg in die Traun. Die...

Read more...

NASS UND TROCKEN

Möchte hier unter "Meine Bibliothek" meine Buchvorstellung vorstellen, im speziellen natürlich mit Bücher über's Fischen, Fliegenbinden und Gewässerbewirtschaftung, dazu dann noch ein paar Infos zum Autor und natürlich zum Inhalt. Heute haben ich mal eine Rezension über ein Buch, dessen Autor seinen Ursprung in Bad Ischl hat. Einem "must-have" für Liebhaber des Salzkammergutes und seinen Fischerei Reviere. Ich habe viele Bücher über die Fischerei und habe meine Bibliothek schon seit Jahrzehnten im Auf -und Ausbau. Ich war mir auch sicher, dass ich "Naß und Trocken"...

Read more...

WASSERAMSEL

Auf meiner Homepage, möchte ich auch Begegnungen mit der Vogelwelt im Salzkammergut vorstellen. Dabei werde ich Ihnen einzelne Erlebnisse und Beobachtungen schildern und, sofern vorhanden, eigene Fotos dazu stellen. Besonderes Augenmerk gilt dabei den Wasservögeln in meiner Heimat. Das Schöne an der Vogelbeobachtung ist, dass man dieser Faszination parallel zum Fischen und bei meinen "Flussläufen" nachgehen kann. Meist reicht es, die Augen offen zu halten. Starten möchte ich diese Serie mit "A" wie Amsel! Jedoch mit der "Amphibien-Variante" aus der Amsel-Familie, der Wasseramsel....

Read more...

WINTERHOCHWASSER

Hochwasser Jaenner 2013 Wegen des langanhaltenden und starken Regens steigt in Salzkammergut die Hochwassergefahr. Die Hochwassersituation bleibt angespannt und geht mit der Wasserführung der Ischl bis zur Voralarmgrenze! Die Schneeschmelze auf Grund der frühlingshaften Temperaturen hat für sintflutartige Wassermassen gesorgt! Die Gefahr ist nicht gebannt!   Profildarstellung ISCHL - Gisellabrücke Neu ist die Profildarstellung, die für verschiedene Pegel ausgewertet wird. Für die ISCHL, steht die Profilgrafik zur Verfügung und zeigt die Zunahme der Wasserführung...

Read more...

HERBST & WINTERLAICHER

Wir haben in der Oberen Traun ein sehr gutes Eigenaufkommen an Regenbogenforellen. Um zu ermitteln, ob von der Regenbogenforelle die gleichen Laichplätze benutzen werden, wie von der Äschen, machen wir verstärkte Kontrollen. Da bis jetzt die Laichaktivitäten in der "Kaiser Traun" nicht exakt bekannt sind und auch die Effizienz der Fischaufstiegshilfen in den Rettenbach und Sulzbach, sollen hier Beobachtungen gemacht und dokumentiert werden. So konnten bereits im August 2012, im Unterlauf  des Sulzbaches bei einer Bestandsaufnahme ermittelt werden, dass dieser von der Regenbogenforellen...

Read more...

FISCHEREI ANTIQUITAETEN

Bin laufend auf der Suche nach alten Fischereigeräten und Gegenständen die mit der Fischerei und den Gewässern im Salzkammergut zu tun haben. Im Speziellen interessieren mich alle Geräte, Bilder und Bücher, um die Fischerei, Fischzucht und Gewässer, wie Fliegenruten Gesplieste Fliegenruten - vorzugsweise von Walter Brunner oder Hans Gebtsroither o.ä. Fliegenrollen von Hardy Fliegenrollen von Ari t Hart Kescher und Fischlagel - Netze, Kescher, Gaffs, Taschen und auch Kleinstobjekte der Fliegenfischerei Bücher über die Fischerei Gewässerkarten, Bilder und Fischtrophäen Alte...

Read more...